Die Lesetipps der Reading Week 2018

Auch wenn die Lesewoche des Instituts für Medienkultur und Theater (leider) schon vorbei ist – genug zu Lesen gibt es natürlich trotzdem. Die Redaktion der Fachschaft Medienkulturwissenschaft hat euch im Verlauf der Woche exklusive (Lese)tipps auf Instagram vorgestellt. Hier sind die Empfehlungen der Dozierenden und Fachschaftsmitglieder noch einmal in einer Liste zusammengefasst. Viel Spaß!

Montag
Fiktionen von Jorge Luis Borges
Für Professor Benjamin Beil ist Borges „der beste Medientheoretiker, der eigentlich kein Medientheoretiker war“.

Dienstag
Das nackte Auge von Yoko Tawada
Redaktionsmitglied Alina Valjent schreibt dazu: „Das nackte Auge ist ein Fest, weil es heimlich ein medienkulturwissenschaftlicher Roman ist: über die Sprache, über den Film, über das Sich-Verlieben in die rätselhaften Schatten auf der Leinwand.“

Mittwoch
Babylon Berlin (ARD)
Statt einem Buch empfiehlt Dr. Peter Scheinpflug eine aktuelle Serie der ARD (und verweist damit subtil auf den erweiterten Lesebegriff im Poststrukturalismus ;)): „So virtuos erzählt, so unfassbar stimmungsvoll, so pompös ausgestattet, so hochkarätig bis in die Nebenrollen besetzt und vor allem politisch so aktuell.“

Donnerstag
Perdido Street Station
von China Miéville
Ganz besondere Science Fiction – Romane verbergen sich hinter der Empfehlung von PD Dr. Christiane König „in der Manier, sämtliche Humanismen zu kompostieren, sprich, großartige Nature-Culture-Verschränkungen à la Camille Stories von Donna Haraway zu produzieren.“

Freitag
Die Radfahrer Cartoons von Dave Walker
Redaktionsmitglied Lucas Lorenz ist passionierter Radfahrer und schreibt zu seiner Empfehlung: „In besonders humoristischer Weise gelingt es Dave Walker, über die Eigenheiten zu schmunzeln, selbst in Erinnerungen zu schwelgen und sich inspirieren zu lassen.“

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: