Veranstaltungskalender Mai 2019

Es ist wieder soweit: Der neue Veranstaltungskalender der Redaktion von medienwissenschaften.net ist da! Für den Mai haben wir, wie immer, unsere ganz persönlichen Medienveranstaltungs-Highlights für euch zusammengestellt. Schaut doch mal rein!

SchauMedien

03.-12.Mai 2019:
Nur sieben Monate nach dem Photoszene-Festival 2018 finden erneut zahlreiche Fotografieausstellungen in einigen Museen Kölns statt! Über 65 Projekte zählt das Programm diesmal. Wer nach so vielen Fotos noch Energie hat, kann sich auf der Festival-Party am Freitag, dem 10. Mai, austoben.
Das Programm findet ihr hier:
https://festival.photoszene.de/de/das-programm.html

14.Mai:
Ryszard Kapuciski war ein polnischer Journalist, der 1975 am Vorabend deren Unabhängigkeit nach Angola reiste, um vor Ort zu berichten – und in einen schrecklichen Bürgerkrieg geriet. In ANOTHER DAY OF LIFE wird die packende Reise des berühmten Reporters als Trickfilm erzählt. Den Film gibt es als mehrsprachige Originalversion im Kino zu sehen, zum Beispiel im Off-Broadway:
https://www.off-broadway.de/detail/78174/Another%20Day%20of%20Life

16. Mai:
Am nun schon vierten Termin des „Kölner.Film.Kanon.Club.Interludium.“,der 2018/19 unter dem Motto „Urbanität durch Dichte“ läuft, leitet Dr. Andre Kagelmann die Sichtung des Films „Berlin-Alexanderplatz – Die Geschichte Franz Biberkopfs“ ein. Der Film von Phil Jutzi ist aus dem Jahr 1931, nach dem gleichnamigen Roman von Alfred Döblin von 1929.
http://idsl2.phil-fak.uni-koeln.de/sites/idslII/Aktuelles/2019/KFKC_Interludium_2019.pdf

HörMedien

1.Mai:
Doppelt hält besser: Am 1. Mai sind die Veranstaltungen im Rahmen von ACHT BRÜCKEN | Musik für Kölnalle kostenlos. Wer noch nie in der Philharmonie war, sollte die Chance nutzen. ACHT BRÜCKEN ist ein Festival für neue Musik, das jedes Jahr in Köln stattfindet. Im Fokus des diesjährigen neunten Festivals „Großstadtpolyphonie“ steht der griechisch-französische Komponist George Aperghis.
https://www.achtbruecken.de/de/

28.Mai:
Kamasi Washington ist Tenorsaxofonist, Komponist und Arrangeur aus Los Angeles, hat Musikethnologie studiert, hat mit zahlreichen Jazzgrößen zusammengearbeitet und ist spätestens seit seiner Mitwirkung an Kendrick Lamars Album „To Pimp a Butterfly“ weltweit bekannt und bejubelt. Die Musik, genauer gesagt sein zweites Album „Heaven&Earth“, kann diesen Monat im Gloria Theater erlebt werden. Hierlang geht’s zu den Tickets:
http://gloria-theater.com/programm/28-05-2019/kamasi-washington

09. Mai, 24. Mai & 14. Juni:
Forschung kurz & knackig: In Form eines Wissenschaftswettbewerbs findet in zwei Vorrunden im artheater und in der Südstadt-Kneipe „Im Schnörres“ ein Science Slam statt. NachwuchswissenschaftlerInnen präsentieren in ca. 8 Minuten anschaulich, originell aber vor allen Dingen mit viel Humor ihr Forschungsthema auf kleiner Bühne in entspannter Atmosphäre. Die drei besten TeilnehmerInnen treten im Finale in der Kulturkirche Nippes gegeneinander an. Das Publikum entscheidet und die GewinnerInnen werden mit einem Preisgeld von bis zu 1000€ ausgezeichnet.
http://www.scienceslam.de/science-slam-100-jahre-universit%C3%A4t-k%C3%B6ln-1.-vorrunde.html

30. Mai:
Wenn der Mai schon fast vorbei ist, bedeutet das im Kölner Kulturzentrum Odonien die Ruhe vor dem Sturm – so heißt nämlich das Liedermacherfestival Ende Mai. Mit dabei sind vor allem akustische Acts bei (hoffentlich) frühsommerlichen Biergartenflair. Eintritt auf Spendenbasis!
https://www.odonien.de/veranstaltungen/event/calendar/2017/06/15/event/tx_cal_phpicalendar/die_ruhe_vor_dem_sturm_liedermacher_festival/

InteraktiveMedien

04.&05.Mai:
Das c/o Pop Festival ist ja nicht gerade ein Geheimtipp in Köln – aber deswegen nicht weniger großartig. Am Samstag und Sonntag werden unter dem Namen c/o Ehrenfeld zusätzlich zu den musikalischen Acts diverse Events und Mitmachaktionen angeboten. Alles gratis! Biertasting, Handlettering, Sneaker-customzing und noch mehr anglizismenträchtige Hipsterveranstaltungen- it’s gonna be awesome!
https://c-o-pop.de/festival/programm/co-ehrenfeld/

04.Mai:
Wer den Ganzen Hype um das c/o Pop Festival nicht nachvollziehen kann, hat am Samstag die Chance, sich auf der 1. Kölner Literaturnacht in die Welt der Bücher zu begeben! Neben zahlreichen Lesungen kann auch hier aktiv partizipiert werden: Bei „Open Stage, Open Work“ kann jeder mitvorlesen und  mitschreiben – anschließend finden sogar Lesungen mit den eigenen Texten statt.
https://koelner-literaturnacht.de/open-stage-open-work

PerformativeMedien

29. Mai-02.Juni:
Was genau sind eigentlich typisch weibliche Bewegungen? Und wie befreie ich mich von erstarrten, binären Geschlechterkonstruktionen?
Das studentische Kollektiv stamina* sucht auf diese und viele weitere Fragen über geschlechtliche Identität in ihrem Stück Dis/co/Kurs Antworten – auf der (Uni)bühne in der studiobühne. Der Name ist dabei Programm: es wird eine „fetzige, berührende Party“.
http://studiobuehnekoeln.de/programm/theater/unibuehne-dis-co-kurs/

Immer Donnerstags im Mai:
Das Theater im Bauturm hat im Mai ein besonderes Angebot für Schüler*innen und Studierende: Beide Gruppen bekommen immer Donnertags eine Ermäßigung auf die normalen Eintrittspreise. Nutzt die Chance und entdeckt die Theatervielfalt Kölns! Das Programm für die jeweiligen Tage findet ihr hier:
http://www.theater-im-bauturm.de/programm/programm/

MedienWissen

29. Mai:
Zur diesjährigen TransLit Kunst & Medienist die Autorin Kathrin Röggla eingeladen. Die in Österreich geborene Germanistik-Studiums-Abbrecherin leitet die Veranstaltungsreihe mit der (Poetik)vorlesung „Der Elefant im Raum“ ein. Ihr ausgesprochen feines Hörstück „Geschäftsführersitzung“ kann man übrigens im Hörspielpool von Bayern2 nachhören.
http://translit.phil-fak.uni-koeln.de

MedienAlltag

13.-17.Mai:
Es ist wieder Diversity Week! Das Prorektorat für Gleichstellung und Diversität und das Referat Gender & Diversity Management veranstalten im Mai die 5. Diversity-Woche mit dem Titel „Du machst den Unterschied!“. Es erwarten euch zahlreiche spannende Lehrveranstaltungen zu Themen wie Inklusion, Interkulturelle Bildung, Feminismus, Queerness, Religionen, Gender, Migration und vielem mehr.
http://www.portal.uni-koeln.de/index.php?id=12304

 

%d Bloggern gefällt das: