Veranstaltungskalender Oktober

Jaaaa, wir geben’s zu: Auch die Redaktion der Fachschaft Medienkulturwissenschaft hat Urlaub gemacht – und direkt den Veranstaltungskalender für September vergessen. Shame on us. Zum Oktober sind wir wieder da, und mit uns viele neue Veranstaltungen. Passend zum Herbst und Semesterstart habt Ihr hoffentlich wieder richtig Bock auf Kino, Theater, Kunst, Performance, Uni-Veranstaltungen, Partys und und und… eine kleine Auswahl haben wir hier für euch zusammengestellt. Erstis aufgepasst: Infos zur Erstiwoche stehen ganz unten oder auf dieser Website unter Erstsemester!

SchauMedien

10.-17. Oktober:

Cineast*innen und Filmliebhaber*innen kommen im Oktober voll auf ihre Kosten: Das Film Festival Cologne 2019 zeigt wieder vielversprechende aktuelle Produktionen und die Highlights der nächsten Saison. Dabei sind verschiedene Filmreihen wie „Best of Cinema Fiction“ und „Best of Cinema Documentary“, „Made in NRW“ und viele weitere. Vom Spielfilm bis hin zur TV-Serie und Animationsfilmen ist alles dabei, das Programm ist riesig. Unter folgendem Link könnt ihr einen Blick darein werfen:

https://filmfestival.cologne/filme/

17. Oktober:

Im Rahmen der Reihe Politischer Widerstand zeigt die Traumathek mit „I Am Not Your Negro“ einen oscar-nominierte Dokumentation des Regisseurs Raoul Peck von 2016, der die Repräsentation und Lebenserfahrung afro-amerikanischer Menschen in der Kulturgeschichte der USA thematisiert. Der Ausgangspunkt dafür ist ein Manuskript, das der Schriftsteller James Baldwin nach seinem Tod hinterlassen hat und in dem er eine Auseinandersetzung mit dem Biographen von Martin Luther King, Malcolm X und Medgar Evers festgehalten hat. Mehr Infos zum Film, zum Screening und zu Preisen und Karten findet ihr hier:

http://www.traumathek.de/ic/page/281/veranstaltungen-aktuell.html#75

23. Oktober:

Direkt am Neumarkt befindet sich das Käthe-Kollwitz-Museum, das am 23. Oktober ein Angebot speziell für Studierende hat: Die studentischen Mitarbeiter*innen des Museums bieten eine 30-minütige Führung durch die Sonderausstellung „Berliner Realismus“ mit Werken von Käthe Kollwitz, Otto Dix und Co. an unter dem Titel „Berlin vor 100 Jahren – arm aber sexy?“. Wer wissen will, was genau hinter dieser Frage steckt, möge auf den Link klicken! Übrigens gibt’s am Ende der Führung auch ein Polaroid-Bild mit euch und eurem Lieblingswerk der Ausstellung 😉

https://www.kollwitz.de/snapshot

HörMedien

10.-14. Oktober:

Wer sagt eigentlich, dass Festivalzeit immer im Sommer sein muss? Eben. Das New Fall Festival kann locker mithalten – und hat für Kölner*innen und einen Nachteil: Es findet in Düsseldorf statt. Wer es wagt, wird mit tollen Acts belohnt. Am Start sind u.a. Roosevelt, Gurr und Alligatoah.

http://new-fall-festival.de/?fbclid=IwAR17GILIR8WNWoywxZyBEVfFa8xoQvw0E_WbdgaJY8vzy1rwtSgaVl2VECA

InteraktiveMedien

24.-27. Oktober

Ende Oktober lohnt sich euer Semesterticket mal wieder so richtig – denn in Essen finden die Internationalen Spieletage 2019 statt. Spiele = Gesellschaftsspiele, nicht Games. Wer jetzt an eine kleine gemütliche Brettspielversammlung denkt, irrt – die Veranstaltung ist die weltweit größte Publikumsmesse für den Bereich. Außerdem wird in diesem Rahmen der Deutsche Spielepreis verliehen. Kommt vorbei und spielt mit!

https://www.spiel-messe.com/de/besucher/eintritt-und-oeffnungszeiten/

25. Oktober

„Texte von gestern“ ist ein Format, bei dem es um alles geht, was wir früher, als Kind, als Teenager, so an Texten hervorgebracht haben – ja, auch Tagebucheinträge, unabgeschickte Liebesbriefe oder Gedichte. Angelehnt ist das ganze an das kanadische „Grownups Read Things They Wrote As Kids“. Am 25. Oktober macht das Format in Köln in der wohngemeinschaft Halt. Noch sind Plätze zum Selber-Vorlesen frei, traut euch!

http://textevongestern.de/Live/

26. Oktober

Wer jetzt total im Präsentationsmodus für seine eigenen künstlerischen Erzeugnisse angekommen ist oder lieber Musik als Texte zum Besten gibt, der begebe sich am 26. Oktober ins Café Duddel: Bei der Acoustic Night wird allen Singer/Songwritern eine offene Bühne für die eigenen Songs geboten. Keine Cover!

https://www.facebook.com/events/332684027675052/?event_time_id=332684034341718

PerformativeMedien

02. Oktober:

Die Kölner Theaternacht geht dieses Jahr im Oktober schon in die 19. Runde. Dieses Jahr neu dabei sind unter anderem die Tanzfaktur mit dem Theater der Keller (rechtsrheinisch) oder die Ehrenfeldstudios. Aber auch im Belgischen Viertel, der Südstadt oder der Innenstadt wird einiges los sein. Unter folgendem Link findet ihr den Zeitplan, der euch bei eurer Route durch die Kölner Theaterszene hilft:

www.theaternacht.de/zeitplan-2/

23.-27. Oktober:

UniBühne ist das Format für unabhängige, studentische Theaterinitiativen an der Studiobühne Köln. Das Parasites Ensemble stellt im Oktober ihre neue Produktion „Sulamith“ vor – eine Inszenierung, die sich zwischen Tanz und Text bewegt und in deren Vordergrund die Begegnung von Tony und Olive steht. Und die Frage nach Nähe, unsere Körper und unsere Gefühle. Erstsemester zahlen übrigens keinen Eintritt (!!!!).

http://studiobuehnekoeln.de/programm/theater/unibuehne-1/

MedienAlltag

30. September-05. Oktober:

Na, neu hier? Nächste Woche geht’s los mit MeKuWi und ihr wollt schonmal ein paar Kommiliton*innen kennen lernen? Unsere Ersti-Woche ist die beste Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen, Köln und die Uni zu erkunden und im Brauhaus, beim Flunkyball oder bei unserer Party das ein oder andere Kölsch zu verköstigen. Wir freuen uns auf euch! Das Programm findet ihr auf unseren Facebook- und Instagramkanälen, oder hier:

http://medienwissenschaften.net/erstsemester

08. Oktober:

Nach der Erstiwoche folgt direkt im Anschluss die offizielle Semestereröffnungsveranstaltung (übrigens für alle Studierenden der Medienkulturwissenschaft!).

http://www.mekuwi.phil-fak.uni-koeln.de/40940.html#c179400

Ab 09. Oktober:

Nicht nur die Medienkulturwissenschaft bietet interessante Veranstaltungen an der Uni Köln an: Das Institut für Soziologie und Sozialpsychologie feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Jubiläum in Form der Vortragsreihe „Gesellschaft verstehen“. Immer Mittwochs um 18 Uhr werden soziologische /sozialpsychologische Forschungsthemen der Gegenwart thematisiert. Das Programm für das Semester findet ihr unter diesem Link:

http://www.iss-wiso.uni-koeln.de/sites/soziologie/pdf/Aktuelles/Votragsprogramm2019.pdf

14. Oktober:

Wer schon genug Vorlesungen hat und sich abseits der Uni ein bisschen theatral, filmisch oder fotografisch austoben möchte, kann am 14. Oktober sich die Kursvorstellung der Studiobühne Köln ansehen. Alle Workshops und Kurse sind kostenfrei, nicht nur für Studierende!

http://studiobuehnekoeln.de/programm/kurse/

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: