Jurassic World

VON KINDLICHER FANTASIE, FREIWILLIGER SELBSTKONTROLLE UND WARUM JURASSIC PARK EINE TRILOGIE IST

Ich kann mich noch genau daran erinnern, als Jurassic Park in die Kinos kam. Damals in den 90ern, als Online-Streaming, Internet und digitale Raubkopien noch nicht salonfähig waren. Es war der Sommer meines achten Lebensjahres und es gab nichts, was mich mehr faszinierte als Dinosaurier. Für einen Jungen in dem Alter eigentlich nicht ungewöhnlich, selbst heute nicht, aber ich war regelrecht vernarrt in diese prähistorischen Reptilien. Ich besaß Dino-Spielfiguren, hatte den Scout-Tornister mit Dinomotiv und kannte meine dutzenden archäologischen Fachbücher („Was ist Was“ und so) in- und auswendig. Nach dem ersten Trailer existierten quasi keine anderen Filme mehr.

Weiterlesen