Wenn ihr seit dem WS 2015/2016 in einem der Master-Studiengänge neu eingeschrieben seid (oder die Prüfungsordnung gewechselt habt), kommt ihr um das neue Modul der „Repertoire-Aneignung“  nicht herum. Da uns aufgrund der Neuerungen bereits viele Fragen erreicht haben, wollen wir an diese Stelle alle bisherigen Fragen beantworten und bei Bedarf erweitern.

Bitte lest euch die einzelnen Punkte sorgfältig durch, wahrscheinlich werden viele eurer Fragen hier schon beantwortet. Wenn ihr darüber hinaus noch Fragen habt, wendet euch bitte an die Fachberater (in diesem Fall Christina oder Lisa).


Was ist die Repertoireaneignung?
Im Modul Repertoireaneignung geht es vor allem um das Selbststudium. Ohne eine begleitende Vorlesung/Seminar/Übung sollst du dir einen grundlegenden theoretischen Kanon an Texten und medialer Artefakten (also Spiele, Filme, Theaterstücke) aneignen. Ziel ist ein vertieftes Wissen über wichtige Theorietexte und kanonische Beispiele der Mediengeschichte. Die eigene Verantwortung und die Selbst-Organisation stehen in diesem Modul im Vordergrund. Abgefragt wird das Modul mit einer abschließenden mündlichen Prüfung.

Muss ich das Modul überhaupt absolvieren?
Ja, wenn du in einem der neuen MASTER-Studiengänge (PO2015) eingeschrieben bist.
Nein, wenn du nach der alten Prüfungsordnung deinen MASTER machst.

In welchem Modul genau muss ich die Repertoireaneignung absolvieren?
Das kommt darauf an, welchen Studiengang du studierst.

1-Fach Master: Modul SM 5

1MA-SM5

 

 

2-Fach Master: Modul SM 3

2MA-SM3Verbund Master: Modul SM3

verbund-SM3

 

Wann muss ich das Modul absolvieren?
Das Modul schreibt keine festen Termine vor, um euch den Freiraum zu geben, das für euch individuell erfolgreiche Vorgehen und Zeitmanagement zu nutzen.

Wie wähle ich das Modul in KLIPS?
In KLIPS2 ist das Modul unter „Selbststudium“ zu finden.
In KLIPS1 ist das Modul nicht vorhanden, da es ja nur für die neue PO vorgesehen ist.

Wo finde ich die Lese-Liste und die entsprechenden Texte ?
Beides findet ihr im ILIAS-Ordner „Selbststudium“. Den Ordner könnt ihr auch direkt über diesen Link finden: https://www.ilias.uni-koeln.de/ilias/goto_uk_crs_1676637.html

Wo bekomme ich die medialen Materialen her?
Die Filme sowie die Aufzeichnungen der Theaterinszenierungen liegen in der Videoabteilung bereit. Was die Spiele angeht, müsst ihr euch leider größtenteils selbst um die Beschaffung kümmern. Viele der Spiele kosten nicht viel und sind Konsolen-unabhängig. Am besten legt ihr euch einen Account bei Steam  an- das ist eine Gaming-Plattform, auf der ihr die Spiele direkt kaufen und installieren könnt (ohne lästige CDs/DVDs). Dort sind alle der genannten Spiele (bis auf „Journey“, gibt’s nur Playstation 3 und 4) verfügbar. Ansonsten lohnt es sich, sich im Bekanntenkreis umzuhören – ein paar eurer Fragen haben sicherlich die eine oder andere Konsole im Wohnzimmer stehen.  Eine andere Möglichkeit ist Twitch  – das ist ein Live-Streaming-Videoportal, bei dem ihr anderen kostenlos dabei zusehen könnt, wie sie die entsprechenden Spiele spielen. Weitere Alternative: Let’s Play Videos bei YouTube. Des Weiteren ist aber auch ein gemeinsamer Spieleabend, der einmal im Semester stattfinden soll, geplant.


Was genau muss ich von der Liste lernen?

1-Fach und 2-Fach MASTER:
Für die mündliche Prüfung müsst ihr euch
1. Alle Grundlagen-Texte
2. Alle Texte eures Themenfokus (den ihr frei auswählen könnt)
3. Die mit dem Hinweis „Cross-Over“ versehenen Texte
4. Alle Artefakte (Spiele, Filme, Theaterstücke)
aneignen.
Verbund-MASTER:
Für die mündliche Prüfung könnt ihr zweischen einem der ersten 3 Bereiche wählen, also
1. Alle Grundlagen-Texte, oder
2. Alle Texte eures Themenfokus (den ihr frei auswählen könnt), oder
3. Die mit dem Hinweis „Cross-Over“ versehenen Texte


Bei wem kann ich die Prüfung ablegen?

Prüfungsberechtigt sind grundsätzlich alle Professoren, zwischen denen ihr frei wählen könnt.
Die derzeitigen Themenschwerpunkte bilden in etwa die Forschungsschwerpunkte der derzeitigen Professoren ab.
– Visual Culture: Vertr.-Prof. Dr. Nic Leonhardt, Vertr.-Prof. Dr. Stephan Packard
– Digital Kultur/ Game Studies: Jun.-Prof. Dr. Benjamin Beil 
– Film/Fernsehen: Prof. Dr. Brigitte Weingart 
– Theater: Prof. Dr. Peter W. Marx
– Außerdem: PD Dr. Clemens Stepina  
Dennoch spricht nichts dagegen, eine Prüfung mit Fokus auf Game Studies auch bei einem der anderen Professoren als Herrn Beil abzulegen (natürlich nur in Absprache mit dem entsprechenden Prüfer).

Wie kann ich mich für die Prüfung anmelden?
Da die mündliche Prüfung keine Abschlussprüfung im eigentlichen Sinne ist, müsst ihr euch nicht erst (wie früher) im Prüfungsamt dafür anmelden. Die Anmeldung für die Prüfung über KLIPS2 und die vorherige Absprache mit dem Prüfer reicht dafür schon aus.

Wie lange dauert die Prüfung?
45 Minuten.

Wie viele LP bekomme ich für die Prüfung?
1-Fach und 2-Fach MA: 15  LP
Verbund MA: 6 LP

An wen kann ich mit wenden, wenn ich inhaltliche Fragen zu den Texten habe?
Derzeit gibt es kein Kolloquium oder ähnliches, in dem vorbereitend auf die Prüfung Probleme und Lösungen geklärt werden können. Daher schlagen wir zum jetzigen Zeitpunkt Lesegruppen vor, die ihr selbst organisieren solltet (beispielsweise über unsere Facebook-Master-Gruppe oder die Selbsstudium-Gruppe). Natürlich könnt ihr euch bei Fragen oder Problemen auch an euren jeweiligen Prüfer wenden.